Medienrecht

Informationsaustausch, -weitergabe, -gewinnung oder auch schlicht "Entertainment" - ohne Medien undenkbar. Durch Presse, Radio, Fernsehen, Film und via Internet werden brisante Neuigkeiten verbreitet, Meinungen gebildet oder einfach nur kommuniziert und unterhalten.

Hierbei unterliegen natürlich zum einen die inhaltlichen Aspekte gewissen Vorgaben, aber auch in technischer Hinsicht bedarf es einer wasserdichten (auch juristischen) Absicherung. Das Medienrecht ist dabei eine Querschnittsmaterie mit Anteilen des Urheber-, Wettbewerbs-, Presse-, Verlags- und Rundfunkrechts, Telekommunikations- und Datenschutzrechtes, in die zudem die grundrechtlich garantierten Kommunikationsfreiheiten hineinspielen. Wir helfen, den Überblick zu behalten und alle juristischen Fallstricke zu umgehen - oder zu Ihren Gunsten zu nutzen.

Wir beraten im Vorfeld von Vertragsverhandlungen mit Produktionsunternehmen oder Künstlern, erstellen Lizenverträge und überprüfen vorgelegte Entwürfe. Wir verteidigen Ihre Rechte durch das Aussprechen von Abmahnungen und - soweit erforderlich - die Einleitung gerichtlicher Schritte, prüfen Gegendarstellungen oder fordern solche ein. Darüber hinaus überprüfen wir Ihr Online-Angebot auf die Einhaltung der relevanten medienrechtlichen Vorschriften.

Was wir für Sie tun können:

  • Beratung und Unterstützung im Vorfeld von Vertragsverhandlungen,
  • Gestaltung und Prüfung von Lizenzverträgen,
  • Verteidigung und Durchsetzung Ihrer geschützten Positionen,
  • Beratung und Abwehr unberechtigter Ansprüche,
  • Prüfung und Formulierung von Gegendarstellungen.
Kontakt

Unsere Mandanten schätzen unsere offene Kommunikation. Machen Sie sich ein Bild, rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

0211. 63 55 23 40

hello@franz.de

Gerne können Sie uns auch eine Nachricht mit Ihren Kontaktdaten hinterlassen. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.